Häufig gestellte Fragen – Aquaspace

 

Wie funktioniert die Alkalisierung des Wassers?

 

Die Alkalisierung des Wassers wird durch die im Aquaspace-Aktiv-Wandler enthaltenen, speziellen Erd-Mineralien (Aqua-ion-Medium) bewirkt, die durch ihre einzigartige geometrische Oberflächenstruktur sowie durch ihr Porendistributionsvolumen alkalisierend wirken. US und internationale Patente sind darauf angemeldet.

 

Was ist im Aktiv-Wandler enthalten?

 

Patentiertes Aquaspace-Medium (Charge modified composite blend compound) basierend auf NASA Technologie; Alkalisierendes und mineralisierendes Keramik-Medium bestehend aus natürlichen Erd-Mineralien (Aqua-Ion-Medium) (Patent angemeldet by Aquaspace)

 

Wie genau funktioniert der Aktiv-Wandler?

 

Wie in der Natur „meandert“ auch im Aktiv-Wandler das Wasser durch mehrere Schichten. Jede dieser Schichten erfüllt spezifische Aufgaben. Nur die exakte Abstimmung der Schichten führt zu den erwünschten Ergebnissen. Der Aufbau der Schichten und deren Zusammenwirken ist das Ergebnis langjähriger wissenschaftlicher Forschung & patentierter Verfahren.

 

Obere Schicht: Aquaspace-Sediment Vlies

Mittlere Schicht: Aquaspace-Charge Modified Composite Blend Compound (patentiert)

Untere Schicht: Aquaspace-Aqua Ion Alkalizing Compound (Patent angemeldet)

 

Wann soll ich den Aktiv-Wandler wechseln?

 

Wechseln Sie en Aktiv-Wandler (Filterkartusche) regelmäßig und zeitgerecht, so habe Sie immer reines, erfrischendes und wohlschmeckendes Wasser. Die Lebensdauer des Aktiv-Wandlers ist abhängig von der Qualität Ihres Leitungswassers, bei durchschnittlichen Werten empfiehlt der Hersteller den Aktiv-Wandler nach ca.2 Monaten bzw. ca. 180 l, je nachdem was zuerst kommt, auszutauschen. Als Erinnerungshilfe haben Sie den Monatszähler auf dem Deckel. Stellen Sie den Zähler bei jedem Wechsel neu ein.

 

Wann kann ich die Karaffe reinigen?

 

Es wird empfohlen, die Einzelteile Ihres Tisch-Wasseraufbereiters regelmäßig (mind. 1 x pro Woche) mit einer Handwäsche zu reinigen (bitte nicht in der Spülmaschine). Bewahren Sie Ihr gefiltertes, alkalisches Wasser immer in der Karaffe auf, dann können sichmit der Zeit an den Innenwänden Mineralstoffe ablagern (die sich bei regelmäßiger Reinigung leicht entfernen lassen).Das ist ganz normal, wenn alkalisches Wasser mit einem erhöhtem ph-Wert aufbewahrt wird.

 

Welche Temperatur sollte das Wasser haben?

 

Die Temperatur des Wassers, das Sie filtern wollen, sollte eine Temperatur zwischen 1,5 und 23,5 Grad Celsius liegen.

 

Wieviel basisches wasser soll ich am Tag trinken?

 

Die empfohlene Tagesmenge liegt zwischen 4 bis 6 Gläsern, am besten zwischen den Mahlzeiten. Bei gesundheitlichen Einschränkungen oder Problemen empfehlen wir, dass sie vor Gebrauch Rücksprache mit Ihrem Arzt halten. Basiches Wasser ersetzt keine verordnete Therapie oder Medikamente!